Dienstag, 30. Juni 2009

Höher, schneller, weiter! Trainingstagebuch.org jetzt noch schneller

Wir achten ständig auf die Geschwindigkeit unserer Webseite, da wir der Meinung sind, dass schnelle Lade- und Anzeigezeiten das Trainingstagebuch verbessern. Dies hilft Ihnen dabei, noch produktiver zu sein. Weniger Zeit vor dem PC = mehr Zeit für den Sport!

Ihre Trainingsdaten sollen im Vordergrund stehen, deshalb verzichten wir seit Anfang an bewusst auf ein aufwändiges Layout und große Grafiken die Ihre Daten in den Hintergrund drängen.

Dank zahlreicher Tipps von Google konnten wir nun nochmals die Ladezeiten der Webseite analysieren und verbessern. Bei vielen Seiten liegt der Zeitgewinn nur im Millisekundenbereich aber summiert auf die zahlreichen Anfragen, die verarbeitet werden, kommen mehrere Stunden Zeitersparnis zusammen.

Einen enormen Zeitgewinn konnten wir bei der Verarbeitung von hochgeladenen Trainingsdateien erzielen. Besonders bei großen Garmin TCX- oder GPX-Dateien ist dieser Geschwindigkeitsgewinn stark zu bemerken.


Die Ansicht einer Trainingseinheit wurde auch optimiert und noch intuitiver gestaltet. Auswertungen von angehängten Trainingsdaten und Intervallen finden Sie jeweils in einem eigenen Reiter!

Weiterhin viel Spaß mit Ihrem jetzt noch schnelleren Trainingstagebuch

Dienstag, 16. Juni 2009

Nachgelegt: Import von GPX-Dateien (Garmin, Magellan, Brunton, Lowrance)

Die Trainingeinheit noch einmal am heimischen PC erleben? Kein Problem! Wer einen GPS-Logger in der Tasche hat, kann seine sportlichen Aktivitäten, egal ob Bergsteigen, Wandern, Radfahren, Rudern oder Jogging, später am PC noch einmal analysieren und auswerten. Mit dem kostenlosen Trainingsportal Trainingstagebuch.org bekommt der sportliche GPS-Benutzer umfangreiche Auswertungs- und Analyse-Funktionen angeboten.

Bild: GPS-Logger

Trainingstagebuch.org gibt Sportlern ab sofort die Möglichkeit GPX-Track-Dateien (Track Logs) in ihr Trainingstagebuch zu importieren! Das GPS Exchange Format (kurz GPX) ist ein Datenformat zur Speicherung von Geodaten (GPS-Daten). Als Dateiendung wird die Abkürzung .gpx verwendet. GPS-Geräte von Garmin, Magellan, Brunton, Lowrance und vielen anderen Herstellern unterstützen das GPX-Format. Neben der breiten Unterstützung der Hersteller gibt es auch viele kostenlose Konvertierungsprogramme.


Die importierten Daten werden ausgewertet und dem Sportler in anschaulichen grafischen Auswertungen präsentiert. Unter anderem werden die absolvierte Streckenlänge, Höhenmeter und Geschwindigkeit errechnet und in Google Maps sowie in verschiedenen interaktiven Diagrammen dargestellt.

Donnerstag, 11. Juni 2009

Nachgelegt: Schnellere Eingabe dank künstlicher Intelligenz


Allen Zeit-Eingabefeldern wurde eine gewisse Intelligenz beigebracht. Nachdem Sie etwas manuell in ein Eingabefeld eingegeben haben und dieses verlassen, wird sofort versucht Ihre Eingabe zu verstehen und ggf. in das richtige Format umgewandelt.

Beispiel:
Zeitangaben müssen in dem Format HH:MM:SS (Stunde, Minute u. Sekunde) erfolgen. Um Ihnen die Eingabe zu erleichtern können Sie aber auch 1:20 tippen. Es wird automatisch in 01:20:00 umgewandelt.

Weitere Möglichkeiten und Beispiele:
  • jetzt -> aktuelle Uhrzeit wird eingetragen
  • 1 -> 01:00:00
  • 1,5 -> 01:30:00
  • 2:4 -> 02:04:00
  • 6pm -> 18:00:00
  • 7:23 p.m. -> 19:23:00
  • 145m -> 02:25:00
  • 120 Minuten -> 02:00:00
  • und viele weitere
Testen Sie einfach mal die neue und intelligente Eingabe...


Dienstag, 2. Juni 2009

Kurz erklärt: Höhenmeter

Viele Sportler fragen sich wie viele Höhenmeter (gemeint ist die Summe aller Anstiege) sie überwunden haben. Wer erzählt nicht gerne wie viel tausend Höhenmeter er bewältigt hat.

Wenn Sie Ihre Höhenmeter erfassen und auswerten möchten, aktivieren Sie die Eingabemöglichkeit in Ihren persönlichen Einstellungen unter Eingabe.



Manuelle Eingabe

Im Trainingstagebuch können Sie manuell die bewältigten Höhenmeter pro Trainingseinheit eingeben und dokumentieren.

Polar HRM-Datei

Wenn Sie eine Polar HRM-Datei importieren, werden die absolvierten Höhenmeter aus der HRM-Datei gelesen. Polar speichert die berechneten Höhenmeter (Anstieg) in der HRM-Datei. Im Trainingstagebuch sehen Sie also den gleichen Wert wie z.B. in Polar Performance Software.

Garmin TCX-Datei

Anders ist es bei Garmin TCX-Dateien. Garmin speichert leider NICHT die absolvierten Höhenmeter in der TCX-Datei. Jede Software muss aus den Höhenangaben die Höhenmeter (Anstieg bzw. Abstieg) selber berechnen. Garmin hat leider auch nicht ihre Methode zur Berechnung veröffentlicht. Jede Software muss also selber entscheiden, wie sie die Höhenmeter berechnet. Genauer jeder Softwareentwickler muss entscheiden wie er die Höhenangaben einer Garmin TCX-Datei filtert.

Beispiel:
Wenn Sie auf einer ebenen Strecke 100 Kilometer mit dem Fahrrad entlang rollen, aber je Meter zurückgelegter Strecke nur 1 cm (!) an Bodenunebenheit haben, dann reicht das aus, um ohne Filterung am Ende eine Anzeige von 1000 Höhenmetern zu erhalten. Das ist natürlich nicht gewollt.

Trainingstagebuch.org hat sich entschieden alle Höhenangaben mit einem Schwellenwert von 3 Metern zu filtern. Das heißt, dass nur Veränderungen über 3 Metern für die Berechnung der Höhenmeter berücksichtigt werden. Es gibt zwar auch weitaus umfangreichere Algorithmen, wie z.B. den Douglas-Peucker-Algorithmus, aber für eine schnelle und annähernd genaue Berechnung hat sich die Schwellenwert-Methode bewährt.

Im Trainingstagebuch sehen Sie durch die unterschiedlichen Berechnungsmethoden nicht den gleichen Wert wie z.B. im Garmin Training Center. Eine manuelle Anpassung ist natürlich möglich.

Vielen Dank an Oliver Lau von knallwade.de für die Hilfe bei der Ermittlung der richtigen Methode.

Auswertung

Die Summe aller überwundenen Höhenmeter erscheint in der Übersicht der jeweiligen Ansicht (Alle/Jahr/Monat/Woche).



Die dokumentierten Höhenmeter können natürlich auch graphisch ausgewertet werden.




Wenn Sie eine Trainingsdatei (z.B. Polar HRM oder Garmin TCX-Datei) in Ihr Trainingstagebuch importiert haben können Sie sich das Höhenprofil graphisch darstellen lassen.


Viel Spaß bei der Auswertung der Höhenmeter wünscht weiterhin das
Trainingstagebuch.org-Team